Geballte Tiefblechkompetenz

Unterhaltsames Konzert im Musikpavillon der Stadt Friedberg

11.02.2020

Geballte Tiefblechkompetenz

Die „Tiefblechlehrer“ der Friedberger Schule für Musik hatten zum Vorspielabend in das städtische Musikpavillon am Volksfestplatz geladen. Darunter fallen die Instrumente Waldhorn, Tenorhorn, Bariton, Euphonium, Posaune und Tuba. Allesamt klangschöne Instrumente. Im Probenraum der Jugendkapelle Friedberg und der Stadtkapelle zeigten die Schüler auf beindruckende Weise ihr Können. Vom Jüngsten mit gerade mal einem halben Jahr Unterricht auf dem Horn bis zu erfahrenen Spielern war alles vertreten. Einige Schüler nutzten auch die Gelegenheit um ihre Prüfungsstücke für die kommende Bläserprüfung vorzutragen. Das Programm war sehr abwechslungsreich, da nicht nur solistisch, sondern auch als Duett, als Quartett, Tuba mit Schlagzeug oder Posaune mit Klavierbegleitung musiziert wurde. Besonders beeindruckend war das Zusammenspiel aller Teilnehmer zum Abschluss des Abends.

Die Instrumentallehrer der Friedberger Schule für Musik sind auch die Ausbilder der Jugendkapelle Friedberg. Sie freuen sich über jeden Interessenten und jede Interessentin.
Lena Hentschel – Posaune, Euphonium, Bariton, Tenorhorn
Benedikt Bader – Posaune, Euphonium, Bariton, Tenorhorn
Mara Rahlf – Waldhorn
Jens Hildebrandt – Waldhorn
Andreas Thon – Tuba, Jugendkapelle

Auch die Jugendkapelle freut sich über jeden der Interesse am Blasinstrument hat, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener.
Die Orchester der Jugendkapelle proben immer mittwochs im Musikpavillon am Volksfestplatz in Friedberg:
B-Orchester (bis einschl. 15 Jahre) 16.00 – 17.30 Uhr
A-Orchester (ab 16 Jahre) 18.30 – 20.30 Uhr


www.jugendkapelle-friedberg.de
www.friedberger-schule-fuer-musik.de

a.thon, © Jugendkapelle Friedberg

Zurück